Pfarrei  St.Gerhard Heiligenstadt

Nachdenkliches von Pfarrer Ludger Dräger


Kein schönes Wochenende!


Wer freitags einkaufen geht, kennt das. Wochenende allerorten, verbunden mit allen möglichen Wünschen. Die Verabschiedung am Freitag im Büro oder im Betrieb, natürlich, wie sollte es anders sein…Schönes Wochenende.   Ostern, Pfingsten…für viele eine Art verlängertes Wochenende. Wochenende, das ist der Zeitgeist in Höchstform und das schon über Jahre.  Der Sonntag an sich spielt keine Rolle mehr.

Zu Ostern singen wir wieder die schöne Antiphon (Kehrvers):  Das ist der Tag, den der Herr gemacht, lasst uns frohlocken und seiner uns freuen.  Dieser Tag ist der Sonntag und nichts anderes.  Er hat seinen eigenen Stellenwert und ist im Abendland ein gesetzlicher Feiertag seit den Zeiten von Kaiser Konstantin (321) und galt immer als der erste Tag der Woche.  Zu Ostern hören wir es quer durch alle Evangelien,  zum Beispiel bei Markus: „Am ersten Tag der Woche kamen die Frauen in aller Frühe zum Grab, als eben die Sonne aufging“ (Mk 16,2).  Am ersten Tag der Woche kommt die Gemeinde zusammen zur Eucharistiefeier, ursprünglich auch Herrenmahl genannt. Die Auferstehung des Herrn ist grundlegend für das gesamte Christentum. In den romanischen Sprachen (Domenica, Dimanche, Domingo) hat sich die sprachliche Verbindung erhalten. Woskressenje (russisch) heißt Auferstehung. Das hat uns freilich in der Schule niemand gesagt.

1975 wurde in der Bundesrepublik die Zählung der Wochentage umgestellt. Fortan war der Montag der erste Tag der Woche. Nun könnte man meinen, ist doch egal, Hauptsache ein gesetzlich geschützter Ruhetag in der Woche? Ich finde es nicht egal! Denn unser Glaube setzt diesen Tag an die erste Stelle. Damit ist er maß-geblich. Die Auferstehung ist der Anfang von allem überhaupt oder wie der Kolosserbrief sagt: „Er ist der Ursprung, der Erstgeborene der Toten; so hat er in allem den Vorrang. (Kol 1,18).

Ich wünsche Ihnen einen frohes Osterfest und allezeit einen gesegneten Ersten Tag der Woche.

Ihr Pfarrer Ludger Dräger